Projekt Südostasien
Universität Passau


Praktikum in Asien

 

Evelin Selau 

Probleme der Tourismusentwicklung auf Ko Phi Phi/Südthailand vor und nach dem Tsunami -
eine politisch-geographische Analyse

Evelin Selau studierte Geographie, Anglistik und Soziologie an der
Universität Heidelberg. In ihrer Diplomarbeit beschäftigte sie sich mit den Akteuren und Problemen der Tourismusentwicklung auf Ko Phi Phi.

Probleme der Tourismusentwicklung auf Ko Phi Phi/Südthailand vor und nach dem
Tsunami - eine politisch-geographische Analyse

Mehr als ein Jahr nach der Tsunamikatastrophe im Indischen Ozean stellt sich die Frage, wie es mit dem Wiederaufbau in den betroffenen Gebieten vorangeht und welche Ziele dabei verfolgt werden.

Am Beispiel der von der Flutwelle am 26.12.2004 stark verwüsteten thailändischen Ferieninsel Phi Phi in der Andamanensee soll vor allem die politische Dimension der Restrukturierungspläne und -maßnahmen illustriert werden. Um die aktuellen Auseinandersetzungen um den Wiederaufbau besser nachvollziehen zu können, bietet es sich an, zunächst die Entwicklung des Tourismus auf Ko Phi Phi vor dem Tsunami und die in diesem Zusammenhang aufgetretenen
politisch-planerischen, ökologischen und sozialen Probleme zu skizzieren. Der Schwerpunkt soll dabei auf den verschiedenen lokalen Akteuren, aber auch den relevanten staatlichen Institutionen und ihren unterschiedlichen Nutzungsinteressen liegen. Mittels dieser akteurs- und handlungsorientierten Betrachtungsweise lassen sich die Machtpotentiale der Akteure ermitteln. Scheiterten bislang diverse Pläne, die rasante, unkontrollierte Entwicklung des Tourismus auf der Insel in geregelte Bahnen zu lenken, wurde bereits kurz nach der Flutkatastrophe von Seiten der Regierung die Chance eines geordneten Wiederaufbaus in der "Stunde Null" gesehen. Doch die Überlegungen, die sich über eine Flächennutzungszonierung bis hin zur Umsiedlung und Enteignung der Inselbewohner erstreckten, stießen rasch auf massiven Widerstand bei den verbliebenen ortsansässigen Akteuren. Der Vergleich der Situation vor der Flutkatastrophe mit den aktuellen Entwicklungen zielt von daher auf die Frage ab, inwieweit die Auswirkungen des Tsunamis auch Änderungen in den lokalen Machtstrukturen mit welchen damit verbundenen Konsequenzen nach sich ziehen.

Literatur:

Selau, E. (2005): Akteure und Probleme der Tourismusentwicklung auf Ko Phi Phi, Südthailand. Eine handlungsorientierte geographische Untersuchung. Unveröffentlichte Diplomarbeit am Geographischen Institut der Universität Heidelberg.

Friese, M. & Selau, E. (2006): Der Wiederaufbau von Ko Phi Phi, Südthailand. Eine politischgeographische Analyse. In: Pacific News 25, S. 8-11.


Evelin Selau

Kontakt:
Evelin Selau, Bahnhofstr. 49, 69115 Heidelberg, eselau@gmx.net

Hauptseite

Anfang der Seite   Druckversion

created by heikosheimat